Volles Haus bei der Mitgliederversammlung des Hegerings Lüdinghausen/Seppenrade

Volles Haus bei der Mitgliederversammlung des Hegerings Lüdinghausen/Seppenrade

Am Freitag, den 06.03.2020 trafen sich rund 90 Waidfrauen und Waidmänner des Hegerings Lüdinghausen/Seppenrade zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung. Geladen waren 270 Mitglieder. In diesem Jahr war die Resonanz ganz besonders gut und der Saal im Wirtshaus Burghof bis auf den allerletzten Platz gefüllt.
Traditionell eröffnet wurde die Versammlung durch die Jagdhornbläser des
Hegerings.

Von ganz besonderem Interesse für die Anwesenden waren die Beiträge der beiden Bürgermeisterkandidaten Eckart Grundmann von den Grünen und Ansgar Mertens von der CDU. Beide Kandidaten stellten sich vor und ihre Einstellung
auch zur Jagd in einem kurzen Vortrag dar.

Im Anschluss gab der Hegeringsleiter Stephan Niesert einen Rückblick auf das abgelaufene Jagdjahr und sprach aktuelle Themen wie das neue Waffengesetz, das Jagdgesetz, die ASP-Verordnung sowie die Jagdabgabe an. Zudem wurde auf die kommenden Wahlen des neuen LJV-Präsidiums eingegangen. Auch das Thema der Umsatzsteuer auf die Jagdpacht wurde erörtert.

Wie in den Vorjahren konnte der Kassenführer Markus Höcke eine positive Kassenlage bestätigen.

Im Anschluss an die Berichte des Schatzmeisters, der Kassenprüfer und der jeweiligen Obleute stellte Stephan Niesert das Projekt des Drohneneinsatzes zur Kitzrettung vor. Noch sind die Anschaffungskosten nicht gedeckt. Spendensammlungen werden auf dem Frühlingsfest, dem Bauernmarkt und dem Stadtfest erfolgen.

Daran anschließend führte der Schriftführer Hans-Peter Nöcker die neue Homepage des Hegerings vor. So hat auch der Hegering Lüdinghausen/Seppenrade nun den Weg in das digitale Zeitalter gefunden. In den kommenden Wochen werden allen Mitgliedern noch einmal postalisch die Neuerungen dargestellt, um dann den Wechsel in die Digitalisierung für jedes Mitglied zu ebnen.

Folgende Mitglieder wurden in diesem Jahr für besondere Verdienste geehrt:

Die LJV Nadel in Bronze erhielten Julius Hellmann (Obmann) und Stephan Niesert
(Hegeringleiter).

Die LJV in Silber erhielt Dr. Andreas Neitzke (Obmann).

Den Abschluss der Veranstaltung bildete wie in jedem Jahr ein gemeinsamer Imbiss.